Belästigung in Ägypten So ergeht es jungen Frauen auf der Nil-Brücke

Sexuelle Belästigung ist in Ägypten weit verbreitet. Eine junge Frau hat heimlich gefilmt, welche Reaktionen sie im Alltag erfährt. Das Ergebnis hat sie nun als Musikvideo veröffentlicht.

Nil-Brücke: Szene aus Musikvideo "Creepers on the Bridge"
Tinne Van Loon

Nil-Brücke: Szene aus Musikvideo "Creepers on the Bridge"


Kairo - Eine junge Frau spaziert über eine Brücke, auf der viele Jugendliche abhängen - eigentlich nichts Besonderes. Doch in Ägypten wird daraus ein Spießrutenlauf.

Die arabischstämmige US-Amerikanerin Colette Ghunim hat mit ihrem Handy heimlich gefilmt, wie es ist, wenn sie vom Tahrirplatz aus den Nil überquert. Sie hat den Spieß umgedreht: Mit ihrer Kamera starrt die junge Frau zurück.

Das Ergebnis hat Ghunim mit der ebenfalls in Kairo lebenden belgisch-amerikanischen Dokumentarfilmerin Tinne Van Loon als rund einminütiges Musikvideo zusammengefasst - mit dem Titel "Creepers on the Bridge", unangenehme Typen auf der Brücke.

Wer das mitreißende Musikvideo sieht, dem bleibt das Lachen schnell im Hals stecken. Fast alle Männer, denen Ghunim auf der Brücke begegnet, starren sie schamlos an. Einer bekommt dabei den Mund gar nicht mehr zu. Andere lehnen sich ihr in den Weg. Sie muss sich dumme Sprüche anhören, die im Video von der Musik überdeckt werden.

"Jedes Mal, wenn eine Frau ihr Haus verlässt, egal was sie anhat, starren sie die meisten Männer schamlos an. Sie scannen ihren gesamten Körper, als wäre sie ein Objekt und kein Mensch", sagte Ghunim einem ägyptischen Blog. "Das gibt Frauen ein Gefühl der Unsicherheit, wenn sie auf der Straße unterwegs sind."

Unterlegt haben die beiden Frauen das Video mit einem Lied der ägyptischen Gruppe Sadat und Fifty, die traditionelle ägyptische Volksmusik mit Elektro verbindet. Das Lied heißt passenderweise "Akes A, Atharrasch La" - Flirten ja, Belästigen nein.

Sexuelle Belästigung ist in Ägypten ein weit verbreitetes Problem, das alle Frauen betrifft - Ausländerinnen wie Ägypterinnen, jung und alt. Immer wieder kommt es dabei auch zu Übergriffen oder sogar Vergewaltigungen. Eine 30-Jährige, die ihren Belästiger auf offener Straße konfrontierte, wurde von ihm verprügelt. Theoretisch verbietet seit Kurzem ein Gesetz sexuelle Belästigung. Doch es existiert hauptsächlich auf dem Papier.

ras



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 52 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dr.joe.66 03.09.2014
1. das ist hier genauso
als ob das hier in Deutschland anders ist... Und das sage ich ganz klar als Mann! Vielleicht sind die Blicke der Männer hier etwas versteckter, aber die Gedanken sind mit ziemlicher Sicherheit die gleichen! Solange in unserer Gesellschaft unter Männern derjenige der coole Held ist, der die meisten Frauen ins Bett kriegt, so lange wird sich daran auch nicht das geringste ändern! Ob in Werbespots, in TV-Serien, auf (Auto-)Messen, in Zeitschriften - die Frau wird auf ihr Aussehen, auf ihren Körper reduziert. Bevor wir über die Männer in Ägypten meckern, sollten wir dringend bei uns etwas verändern!
nabitte 03.09.2014
2. Ekelhaft...
Da schäme ich mich für meine geschlechtsgenossen!
FairPlay 03.09.2014
3. Ägypten
kommt gleich nach Indien. Das sollte jeder Frau aus einem anderen Land eine Warnung sein und unter keinen Umständen dort einreisen.
kalel 03.09.2014
4. Lieber auf der Brücke als in einer dunklen Seitenstraße
Da fühlt frau sich doch wohl, wenn die Auswahl an potenten jungen Burschen so groß ist. Vielleicht ist das Verhalten ja normal, ist ja schließlich eine andere Kultur. Als Frau würde mir jedenfalls Angst und Bange werden...
ecatepec12 03.09.2014
5. Kopftuch
Ich würde mal sagen, da hilft nur das Kopftuch und die Burka. Das Video ist beindruckend ! Aber...wenn das Mädchen so durch die NPD Hochburgen in Sachsen laufen würde...wäre auch mal interessant !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.