Alexandria Ocasio-Cortez über Foto-Fake "Komplett widerliches Verhalten"

Die konservative Nachrichtenseite "Daily Caller" verbreitet ein Badewannen-Foto und suggeriert, darauf sei die junge Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez zu sehen. Sie wehrt sich auf Twitter.

AFP

Erst vergangene Woche wollten Kritiker die US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez mit der Veröffentlichung eines Tanzvideos aus ihrer Studienzeit bloßstellen. Das ging schief, das Video brachte der Demokratin viele Sympathien. Jetzt verbreitet die konservative Nachrichtenseite "Daily Caller" ein Foto, das angeblich die 29-Jährige zeigt.

Auf der Aufnahme sind die Füße einer Frau in einer Badewanne zu sehen. Ursprünglich wurde sie über die Community-Seite Reddit verbreitet. Inzwischen wurde bekannt, wessen Füße das Bild zeigt: die der politischen Aktivistin Sydney Leathers, die das auf Twitter bestätigt hat.

Trotzdem veröffentlichte der "Daily Caller" das Bild mit der Überschrift: "Hier ist das Foto, das manche als das Nackt-Selfie von Alexandria Ocasio-Cortez bezeichnen". Dagegen wehrte sich Ocasio-Cortez auf Twitter.

Sie schreibt, die Verbreitung des Fotos sei nur eine Frage der Zeit gewesen, die ganze Woche hätten Konservative schon Schaum vor dem Mund gehabt. "Komplett widerliches Verhalten" konservativer Medien sei das, konstatiert Ocasio-Cortez. "Kein Wunder, dass sie Kavanaugh so erbittert verteidigt haben." Brett Kavanaugh wurde zum Richter am Obersten Gerichtshof der USA ernannt, obwohl ihm drei Frauen sexuelle Übergriffe vorwarfen, in einem Fall Vergewaltigung.

Die Abgeordnete kritisierte auch die britische Boulevardzeitung "Daily Mail". Eine Reporterin des Blattes behellige die Verwandten des Freundes von Ocasio-Cortez und biete ihnen Geld für Geschichten über die Politikerin. Die 29-Jährige nutzte die Gelegenheit, um auf die ungleiche Behandlung von Männern und Frauen aufmerksam zu machen: der Blick auf Frauen sei viel kritischer.

cto



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.