Australien Hai beißt Surfer Bein ab

Vor der australischen Küste ist ein 29-jähriger Surfer von einem Hai angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Augenzeugen berichten, der Sportler habe erbittert um sein Leben gekämpft.

Hai-Warnschild an einem Strand in Australien
AFP

Hai-Warnschild an einem Strand in Australien


An einem Strand in Mandurah im Westen Australiens musste eine Mutter am Dienstag mit ansehen, wie ihr Sohn von einem Hai angegriffen und schwer verletzt wurde.

Der 29-Jährige war mit etwa 20 weiteren Surfern im Wasser, als das Tier sein Board attackierte. "Plötzlich ging die Hölle los", berichtete Augenzeuge Brian Williams im australischen Fernsehen. "Sein Surfbrett ist auseinandergebrochen." Während der junge Mann mit dem Hai kämpfte, habe ihm dieser ins rechte Bein gebissen und es unterhalb des Knies abgetrennt.

Der 29-Jährige habe laut um Hilfe gerufen, bevor er von dem Tier unter Wasser gezogen wurde, berichteten Augenzeugen. Surfer zogen den Schwerverletzten an Land und leisteten Erste Hilfe, bevor er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in der Stadt Perth gebracht wurde. Sein Zustand ist kritisch.

Der Strand "Falcon Beach" wurde gesperrt. Die örtlichen Behörden im Bundesstaat Western Australien gaben eine Warnung heraus und sprachen von einer "ernsthaften Gefahr für die öffentliche Sicherheit". Die Art der Verletzungen und der Ort des Geschehens ließen darauf schließen, dass es sich um einen Weißen Hai von etwa drei Metern Länge handle. Vor der Küste wurden Haifallen aufgestellt.

An Australiens Küsten kommt es immer wieder zu Angriffen von Haien auf Wassersportler. Todesopfer sind dabei allerdings selten. Im vergangenen Jahr war ein japanischer Surfer vor der Ostküste Australiens von einem Hai getötet worden.

ala/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.