Schlange im Weihnachtsbaum Oh, du Tödliche

Nein, diese Weihnachtsdeko war nicht beabsichtigt: Eine Frau in Melbourne musste einen Schlangenfänger rufen - eine ein Meter lange Tigerotter hatte sich um ihren Baum geschlängelt.

Schlange in Weihnachtsbaum
DPA/SNAKE CATCHER VICTORIA

Schlange in Weihnachtsbaum


"Tigerottern sind gute Kletterer", sagte Barry Goldsmith, "sie sind auch extrem gefährlich." Goldsmith ist professioneller Schlangenfänger in Australien, und am Sonntag musste er zu einem Einsatz in Melbourne ausrücken: Eine Frau hatte ihn angerufen, sie hatte eine Schlange in ihrem Weihnachtsbaum entdeckt, wie Goldsmith berichtete.

Die Frau habe "ziemlich gut reagiert". Sie habe ein Foto von der Gewöhnlichen Tigerotter gemacht, dann den Raum abgeschlossen, ein Handtuch unter die Tür geschoben und gewartet, bis die Hilfe kam.

Bei wärmeren Wetter seien die Tiere aktiver, sagte Goldsmith. "Wir finden Schlangen unter dem Bett, in der Toilette und in Waschmaschinen, in Ugg-Stiefeln, in Autos, Hundehütten, Katzenboxen." Dies sei aber seine erste Schlange in einem Weihnachtsbaum.

Die Menschen sollten nicht versuchen, die Tiere zu töten, sagte Goldsmith, denn das sei gefährlich, illegal und grausam. Er selbst fängt und entlässt jährlich rund 400 Schlangen in die Freiheit.

aar/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.