Australien Geschäftsmann und Familie sterben bei Flugzeugabsturz

Nahe Sydney ist ein Wasserflugzeug in einen Fluss gestürzt. Der britische Top-Manager Richard Cousins und seine Familie kamen ums Leben.

Sucharbeiten über der Jerusalem Bay in Australien
Uncredited/ Australian Media Pool/ dpa

Sucharbeiten über der Jerusalem Bay in Australien


Bei einem Flugzeugabsturz in Australien sind ein prominenter britischer Geschäftsmann und seine Familie gestorben. Bei den Toten handle es sich um den Manager der Cateringfirma Compass Group, Richard Cousins, seine Verlobte und ihre Tochter und seine beiden Söhne, teilten die Behörden mit. Auch der 44-jährige australische Pilot der Familie kam ums Leben.

Das einmotorige Wasserflugzeug sank den Angaben zufolge nach dem Absturz rasch im Hawkesbury River nahe Cowan im australischen Bundesstaat New South Wales. Die Leichen der Familie, die auf einem Ausflug unterwegs war, wurden geborgen. Die betroffene Fluggesellschaft Sydney Seaplanes hat alle Flüge ausgesetzt.

Der 58-jährige Cousins hatte im März von seinem Amt zurücktreten wollen. Cousins war kürzlich vom Magazin "Harvard Business Review" für seine Leistung ausgezeichnet worden. Er war elf Jahre lang Chef des multinationalen Cateringunternehmens.

Konzern-Boss Paul Walsh sagte einer Mitteilung zufolge: "Die Gedanken von allen bei Compass sind mit Richards Familie und Freunden, und wir sprechen ihnen unser tiefstes Mitgefühl aus." Cousins sei für seine Menschlichkeit und einen geradlinigen Stil bekannt gewesen.

Die australischen Behörden arbeiten an der Bergung des Flugzeugs aus 13 Metern Tiefe. Die Ursache für den Absturz am Silvestertag wird untersucht.

apr/AP/Reuters

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.