Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Zugunglück in Bad Aibling: Verletzter stirbt im Krankenhaus - Opferzahl erhöht sich auf elf

Die Zahl der Todesopfer bei dem Zugunglück in Bad Aibling ist auf elf gestiegen: Ein 47-jähriger Mann erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Zugunglück in Bad Aibling: E in Mann erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus  Zur Großansicht
AP

Zugunglück in Bad Aibling: Ein Mann erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus

Nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling ist die Zahl der Toten auf elf gestiegen. Ein 47 Jahre alter Mann aus dem Landkreis München sei in einer Klinik seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit.

Am Dienstagmorgen gegen 6.50 Uhr waren nahe Bad Aibling zwei Meridian-Züge der Bayerischen Oberlandbahn frontal zusammengestoßen. 20 Personen wurden schwer verletzt, darunter der Mann, der jetzt gestorben ist. 62 Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen.

Bei den Toten handelt es sich allesamt um Männer im Alter von 24 bis 60 Jahren. Sie stammen fast alle aus der Region, allerdings ist auch ein 38 Jahre alter Mann aus Brandenburg unter den Todesopfern.

Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) arbeitet inzwischen eine 50-köpfige Sonderkommission der Kriminalpolizei an dem Fall. Die Unglücksursache stehe noch nicht fest. Medienberichten zufolge gibt es Hinweise, die auf menschliches Versagen deuten. Die Polizei verwahrte sich gegen voreilige Schuldzuweisungen.

Einsatzkräfte arbeiteten mit zwei Eisenbahnkränen bis in die Abendstunden daran, die ineinander verkeilten Zugwracks an der schwer zugänglichen Unfallstelle zu trennen. Die Behörden rechneten damit, dass die Arbeiten am Freitag fortgesetzt werden müssen.

Karte

Klicken Sie auf die Haltestellen für die Abfahrtzeiten laut Fahrplan (blau eingezeichnet die Strecke von München aus und rot von Rosenheim aus).

lba/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: