kurz & krass

kurz & krass Junge steckt mit Kopf in Kinder-Klobrille fest


Ein einjähriger Junge ist mit seinem Kopf in einer Kinder-Klobrille steckengeblieben. Auf einer Zugtoilette stürzte er kopfüber in das Hilfsmittel.

Bundespolizisten konnten das Kind mit Hilfe von jeder Menge Öl befreien. Wie die Beamten mitteilten, war der Junge am Sonntag in dem ICE von München nach Nürnberg mit seiner mobilen Klobrille auf die Zugtoilette marschiert. Dort platzierte er das Hilfsmittel.

"Als er noch mal genauestens den Sitz inspizierte, bremste der Zug vor der Einfahrt in den Ingolstädter Hauptbahnhof und - schwupps - steckte sein Kopf im Hilfsmittel", teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Alles Ziehen und Zerren half nichts. Beamte bestrichen die Toilettenhilfe und die Ohren des Jungen schließlich mit Öl und konnten den Pechvogel so befreien.

apr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.