Beliebteste Kosenamen "Schatz" schlägt "Maus" und "Hase"

Wie nennen die Deutschen ihre Liebsten? Einer Umfrage zufolge sind "Schatz" und seine Variationen mit Abstand die beliebtesten Kosenamen. "Muckel" oder "Mausebärchen" gibt es aber auch noch.


München - Die Deutschen sind bei der Wahl der Kosenamen für ihren Partner laut Forsa-Umfrage nicht sonderlich experimentierfreudig. Der weitaus größte Teil (36 Prozent) nennt den Partner demnach "Schatz", "Schatzi" oder "Schätzchen". Mit einigem Abstand folgen "Maus/Mäuschen" (zehn Prozent) und "Hase/Häschen" (sieben Prozent).

Drei Prozent der Befragten sagen eigenen Angaben zufolge "Süße/r", "Liebste/r", "Engelchen" oder "Schnucki". Zwei Prozent bevorzugen "Bärchen", "Schnuffi" oder "Spätzchen". Ein Prozent der Befragten verwenden laut Studie die Namen "Mausebärchen", "Baby", "Muckel" oder "Dicke/r". 28 Prozent gaben an, keinen Kosenamen für ihren Partner zu verwenden.

Für die repräsentative Studie hatte Forsa im Auftrag der ARD-Show "Das große Fest der Besten" 500 Menschen befragt, die einen Partner haben. Die Show wird an diesem Samstag ausgestrahlt.

hut/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.