kurz & krass Mädchen beschädigt Auto - und erhält Lob von der Polizei

Radfahrerin und Auto
DPA

Radfahrerin und Auto


Eine Zwölfjährige hat in Niedersachsen versehentlich ein Auto beschädigt - doch statt abzuhauen, machte sie sich auf die Suche nach dem Besitzer. Und ließ sich dabei nicht beirren.

Wie die Polizei mitteilte, beschädigte das Mädchen mit ihrem Fahrrad eine Limousine vor einer Bankfiliale in Bergen bei Celle. Dort wartete sie eine halbe Stunde auf den Besitzer - vergeblich. Anschließend erkundigte sie sich in der Bank - vergeblich.

Doch das Mädchen gab nicht auf und ging zur Polizei: Wie sich dort herausstellte, handelte es sich bei der Limousine um den Dienstwagen des Bürgermeisters.

"So mancher Erwachsener könnte sich ein Beispiel an ihr nehmen", sagte eine Polizeisprecherin zum Verhalten der Schülerin.

fgr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.