Berlin-Charlottenburg Frau stirbt nach Unfall bei Verfolgungsjagd

Die Polizei hat in Berlin den Wagen dreier Männer verfolgt, die zuvor einen Diebstahl begangen haben sollen. Dabei kam es zu einem Unfall: Eine unbeteiligte Frau starb, sechs Menschen wurden teils schwer verletzt.

Unfallstelle in Berlin-Charlottenburg
DPA

Unfallstelle in Berlin-Charlottenburg


Auf der Flucht vor der Polizei haben drei Männer in Berlin einen Unfall gebaut, bei dem eine Frau ums Leben kam und mehrere Menschen verletzt wurden.

Das Trio soll versucht haben, im Stadtteil Charlottenburg Baumaschinen oder Werkzeuge zu stehlen. Polizisten in Zivil verfolgten die Männer daraufhin und stoppten das Fahrzeug am Stuttgarter Platz. Dort wurde ein Ermittler von dem Wagen der drei Männer eingeklemmt und an den Beinen schwer verletzt, sagte Polizeisprecher Winfrid Wenzel.

Schließlich seien die Verdächtigen bei Rot über die Windscheidstraße auf die Kantstraße gefahren. Dort habe ihr Auto zwei Wagen gerammt und dann die Frau erfasst. Augenzeugen berichteten, die junge Frau habe ihr Fahrrad gerade über die Straße schieben wollen. Laut Polizei befand sie sich auf dem Bürgersteig.

Nach diesem Unfall fuhren die Verdächtigen laut Polizei zunächst noch etwa hundert Meter weiter und beschädigten einen parkenden Wagen. Dann habe der Fahrer gestoppt und versucht, zu Fuß zu fliehen. Er konnte kurz darauf in der nahe gelegenen Pestalozzistraße festgenommen werden. Die beiden anderen Verdächtigen seien im Wagen gestellt worden.

Die Feuerwehr war eigenen Angaben zufolge mit 60 Personen im Einsatz. Zwei Menschen seien bei den Vorfällen schwer verletzt worden, vier weitere Menschen leicht. Unter den Verletzten waren neben dem Polizisten und den zwei tatverdächtigen Männern auch Personen, die in den gerammten Fahrzeugen gesessen hatten. Betroffene Passanten wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Video: Illegale Raserei in Berlin - Straßenrennen mit Todesfolge

ABIX

aar/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.