Berlin Unbekannter schlägt Israeli mit Gürtel

In Berlin sind zwei Kippa tragende Männer auf offener Straße bepöbelt und angegriffen worden. Ein Video dokumentiert den Übergriff.

Facebook/privat/JFDA

Drei bisher nicht identifizierte Männer haben in Berlin zwei Männer angegriffen, die mit Kippa auf dem Helmholtzplatz in Prenzlauer Berg unterwegs waren. Auf einem Video, das einer der Betroffenen auf Facebook teilte, ist zu sehen, wie ein junger Mann brutal mit einem Gürtel nach dem Filmenden schlägt. Dabei ruft er mehrmals "Yahudi", was auf Arabisch Jude bedeutet.

"Jude oder nicht Jude, du musst damit klarkommen", ruft das Opfer noch, dann wird der Angreifer von einem Mann zur Seite gezogen und beide gehen weg.

Die angegriffenen Männer sind 21 und 24 Jahre alt. Wie die Polizei bestätigte, war der Israeli zum Tatzeitpunkt mit einem deutschen Bekannten unterwegs. Eines der beiden Opfer wollte die Gruppe laut Polizeiangaben noch verfolgen, wurde mit einer Glasflasche beworfen, allerdings nicht getroffen.

Ein Sprecher des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. zeigte sich empört von dem Vorfall: "Es ist unerträglich anzusehen, dass ein junger jüdischer Mann auf offener Straße im gut situierten Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg angegriffen wird, weil er sich als Jude zu erkennen gibt", sagte Levi Salomon. Jüdische Menschen seien in Berlin nicht mehr sicher.

"Nun sind Politik und Zivilgesellschaft gefragt. Wir brauchen keine Sonntagsreden mehr, sondern es muss gehandelt werden."

Video: Antisemitismus unter arabischen Jugendlichen - "Du Jude!" als Schimpfwort

SPIEGEL TV

Anmerkung: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, der Angegriffene sei Jude. Das haben wir korrigiert.

ala/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.