Viraler Star Das "Bernie Baby" ist gestorben

Weiße Perücke, große Brille, Krawatte - so verkleidet nahm Susan Lomas ihr Baby mit zu einer Wahlkampfveranstaltung des US-Demokraten Bernie Sanders. Der Kleine wurde zum Internet-Star. Nun gibt es traurige Nachrichten.

"Bernie Baby" mit Sanders in Las Vegas
AP

"Bernie Baby" mit Sanders in Las Vegas


Oliver Jack Carter Lomas-Davis, der als "Bernie Baby" zum viralen Phänomen wurde, ist tot. Das gab die Mutter des vier Monate alten Babys bekannt. Er sei ein "liebenswertes Kind" gewesen, "das nicht nur seine Familie zum Lachen gebracht hat, sondern auch Millionen Menschen online", heißt es in einer Mitteilung auf der Internetseite, die eingerichtet wurde, um an den Jungen zu erinnern. Er starb demnach am plötzlichen Kindstod.

Berühmtheit hatte Baby Oliver mit einem Auftritt Mitte Februar erlangt. Seine Mutter Susan Lomas ist Anhängerin des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Bernie Sanders. Und als der nach Las Vegas kam, ging auch Lomas mit ihrem Kind zur Veranstaltung - sie hatte es vorher als eine Art Mini-Sanders verkleidet.

Der Kleine trug eine weiße Perücke, eine schwarze Brille, dazu Karohemd und Krawatte. Es gibt Fotos von dem sehr jungen und dem 74 Jahre alten Sanders, sie wurden online tausendfach geteilt. Unter anderem der Sender CBS erklärte das "Bernie Baby" zum inoffiziellen Maskottchen der politischen Kampagne.

Über Olivers Tod am 25. Februar berichten nun zahlreiche US-Medien. Sanders-Sprecher Michael Briggs sagte, der Politiker sei über das Schicksal der Familie informiert worden, man werde in Kürze eine Mitteilung veröffentlichen. "Es ist sehr traurig."

Lomas veröffentlichte auf Twitter noch eine Botschaft. Demnach wird Oliver am kommenden Dienstag beerdigt. "Bitte kommt und erinnert gemeinsam mit uns an das kurze, wundervolle Leben von Oliver."

Was genau zum plötzlichen Kindstod führt, warum und zu welchem Zeitpunkt, darüber rätseln Forscher noch immer. Aber sie kennen mittlerweile eine ganze Reihe von Risikofaktoren (hier lesen Sie mehr Informationen darüber).

aar/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.