Böse Überraschung Tätowierer sticht Penis- statt Drachen-Motiv

In Australien hat ein Mann seinem Freund einen Penis an Stelle des gewünschten Drachen auf den Rücken tätowiert. Jetzt muss sich der 21-Jährige wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten.


Sydney - Wie die Polizei im australischen Bundesstaat Queensland berichtete, hatte das 25-jährige Opfer zunächst gar keine Lust, sich ein Tattoo stechen zu lassen. "Der Typ war zunächst nicht interessiert, aber sein Freund überredete ihn", sagte der Beamte Paul Malcom der "Queensland Times".

"Er legte sich auf den Bauch, und der Freund fing an zu tätowieren. Ein anderer Freund war dabei und sagte nur: 'Kumpel, es sieht echt super aus'." Als der 25-Jährige nach Hause kam und das Tattoo stolz seiner Freundin präsentierte, meinte die nur: "Ich glaube nicht, dass das das Motiv ist, das Dir vorschwebte."

Beim Blick in den Spiegel entdeckte der Geprellte dann mit Entsetzen, dass statt des gewünschten Drachen ein 40 Zentimeter großes Penis-Bild mit derben Worten auf seinem Rücken prangte. Er zeigte den Freund an. Jetzt muss sich der 21-Jährige aus der Nähe von Ipswich in Queensland in Brisbane wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten, berichteten australische Medien am Dienstag.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.