Bohlen und Estefania: Ein Kuss zerstörte die Liebe

Sie trennten sich nicht - Estefania hat ihn verlassen. Wegen eines Fotos, das Dieter Bohlen beim Fremdknutschen zeigt, sei die Liebe gestorben. Nachdem die "Bild" gestern die Trennung des Promi-Paars verkündet hatte, folgt heute in "Bams" die Ursachenforschung.

Hamburg - "Dieses Foto zerstörte ihre Liebe", schreibt die "Bild am Sonntag" ("Bams") auf ihrer Titelseite und zeigt das Bild eines knutschenden Dieter Bohlens in einer Disco auf Mallorca. Das war im Mai 2005. Die damalige Kusspartnerin war nicht Freundin Estefania - die weilte unterdessen hochschwanger im fernen Hamburg. Dieters Fremdknutschen sei der "große , entscheidende Bruch" in der Beziehung zwischen Dieter Bohlen und Estefania Küster gewesen, analysiert das Blatt. Und Vertraute berichten: "Natürlich hat das Estefania sehr wehgetan." Doch sie sei kein Mensch, der aus einer Emotion heraus eine vorschnelle Entscheidung treffe.

Die Entscheidung zog sich hin. "Sie hat lange mit sich gerungen, bevor sie sich von Dieter getrennt hat", so ein Vertrauter Estefanias zur "Bild am Sonntag". Aber Estefanias Vater hatte schon vorgesorgt: Bereits im vergangenen Winter soll er eine Wohnung für seine Tochter in Hamburg angemietet haben.

Ende Mai dann habe Estefania ihre Sachen gepackt und sei aus der Villa in Tötensen vor den Toren Hamburgs ausgezogen. Fortan lebte die 27-Jährige mit Sohn Maurice Cassian in der Drei-Zimmer-Wohnung in Hamburg. Ihre Möbel folgten später: Zum Eröffnungsspiel der Fußball-WM habe Estefania die Möbelpacker bestellt. "Sie hat im Laufe der Monate gemerkt, dass ihre Liebe nicht mehr für ein Leben als Paar reichte", so der einschlägige Vertraute zur "Bild am Sonntag".

Schmutzige Wäsche waschen wolle Estefania aber nicht. Sie habe öffentlich nie ein böses Wort über "ihren Dieter" verloren, weiß die "Bild am Sonntag". Sie wolle keine Aufregung, keinen Skandal, sondern den gemeinsamen Maurica Cassian schützen.

Bohlen schafft es mit seinem abwechslungsreichen Liebesleben immer wieder auf die Titelseiten der Boulevardpresse. Seine vierwöchige Kurz-Ehe mit Verona Pooth, damals noch Feldbusch, sorgte genauso für Schlagzeilen wie seine Beziehung zu Nadja "Naddel" Abdel Farrag. Das Buch "Nichts als die Wahrheit", in dem Bohlen ausgiebig über sein Leben und seine Frauen berichtet, wurde 2002 eine großer Verkaufserfolg. Co-Autorin des Buches ist Katja Kessler, Ehefrau von "Bildzeitungs"-Chefredakteur Kai Diekmann.

anr

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Dieter Bohlen und die Frauen: Estefanias Vorgängerinnen