Dynamitstange mit Kerze verwechselt Frau verletzt sich schwer

Weil der Strom ausfiel, wollte eine Frau im US-Bundesstaat Connecticut eine Kerze anzünden. Doch die 30-Jährige hielt etwas anderes in der Hand.


Weil sie im Dunklen eine Dynamitstange mit einer Kerze verwechselte, ist eine Frau in den USA schwer verletzt worden. Wie der Sender CBS am Freitagabend berichtete, hatte die 30-Jährige bei einem Stromausfall in Bridgeport im US-Staat Connecticut zunächst versucht, im nächsten Baumarkt eine Notbeleuchtung zu kaufen.

Da allerdings dort schon geschlossen war, suchte sie im Keller ihres Hauses nach einer Kerze. Allerdings habe sie dort nur mehrere Stangen Dynamit gefunden, die der frühere Hausbesitzer abgelegt hatte. Als sie die vermeintliche Kerze anzündete, kam es zur Explosion. Die Frau erlitt schwere Gesichtsverletzungen und dürfte vermutlich mehrere Finger verlieren.

Behörden raten zu Kerzenvorrat

Es ist gegen das Gesetz in Connecticut, Dynamit zu Hause zu lagern. Polizei und Feuerwehr durchsuchten das Haus der Frau und entfernten weitere Dynamitstangen. Rechtliche Folgen müsse sie nicht befürchten.

Die Behörden weisen daraufhin, dass Bewohner immer Kerzen vorrätig haben sollten, falls es zu einem Stromausfall kommt.

tin/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.