Gefährliche Tanzeinlage FBI-Agent schießt nach Flickflack aus Versehen auf Bar-Besucher

In einer Bar in Denver hat ein feiernder FBI-Agent vor Gästen einen Flickflack hingelegt. Dabei fiel seine Waffe auf die Tanzfläche. Als er sie aufheben wollte, löste sich ein Schuss.


Ein Mann ist in einer Bar in Denver angeschossen und am Bein verletzt worden. Die Kugel wurde aus Versehen abgefeuert: aus der Waffe eines FBI-Agenten. Der war in seiner Freizeit zum Feiern in die Bar gekommen, er tanzte ausgelassen und legte dann - umringt von anderen Gästen - einen Flickflack hin. Dabei fiel seine Waffe aus dem Halfter. Als er sie aufheben wollte, fiel der Schuss.

Ein Video von dem Vorfall wird derzeit in sozialen Netzwerken vielfach geteilt. Darauf ist zu sehen, dass der FBI-Agent nach dem Schuss die Waffe aufhebt, einsteckt und entschuldigend die Hände hebt.

Das Opfer wurde mit einer leichten Verletzung ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Denver mitteilte. Demnach ereignete sich der Vorfall am Samstag gegen 00.45 Uhr in der Mile High Spirits Distillery and Tasting Bar. Die Polizei habe den FBI-Agenten im Anschluss befragt und ihn dann an einen seiner Vorgesetzten beim FBI übergeben. In dem Fall werde nun ermittelt.

Eine Sprecherin für das FBI in Denver wollte sich mit Verweis auf die laufende Untersuchung nicht zu dem Fall äußern.

aar

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.