Neue Daten: Deutsche besitzen 5,5 Millionen Waffen

In Deutschland gibt es 1,4 Millionen Waffenbesitzer - das hat das Bundesinnenministerium mitgeteilt. In dem neuen nationalen Register sind demnach insgesamt 5,5 Millionen Waffen im Privatbesitz verzeichnet.

Pistole vom Typ Walther PPX: Nationales Waffenregister ausgewertet Zur Großansicht
DPA

Pistole vom Typ Walther PPX: Nationales Waffenregister ausgewertet

Berlin - Ab dem 1. Januar 2013 startet das neue Nationale Waffenregister. In ihm werden Informationen über alle genehmigungspflichtigen Schusswaffen in Deutschland gebündelt. Laut Innenministerium geht aus dem Register hervor, dass es in Deutschland etwa 1,4 Millionen registrierte Waffenbesitzer gibt. Sie haben demnach rund 5,5 Millionen legale Waffen im Privatbesitz.

Das Waffenregister erfasst alle Besitzer von Waffen, die laut Gesetz bei den Behörden gemeldet werden müssen. Das sind vor allem scharfe Schusswaffen, aber auch bestimmte Schreckschuss-, Luftdruck- oder Gaswaffen, die eine relativ hohe Geschossenergie erzeugen oder kein spezielles amtliches Prüfsiegel tragen.

Bisher waren diese Daten bei 551 einzelnen Behörden gespeichert. Zum Teil waren die Daten noch auf Karteikarten festgehalten. Das neue Register leiste einen Beitrag zur öffentlichen Sicherheit, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums. Die Polizei könne künftig bundesweit nachprüfen, wer welche Waffe legal besitze.

hut/dpa/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Deutsches Waffenrecht
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback