Down-Syndrom Hundertdreiundvierzig Zentimeter

Ein Fotoessay von Sabine Lewandowski


"Aus finanzieller Not heraus nimmt eine junge Thailänderin das Angebot an, als Leihmutter die Kinder eines australischen Paares auszutragen. Doch dann stellt sich heraus, dass eines der beiden Babys das Downsyndrom hat. Die biologischen Eltern flüchten sich aus der Verantwortung - sie nehmen nur das gesunde Kind mit nach Australien."

n-tv 3. August 2014

Sabine Lewandowski

"Für viele Frauen und Paare ist ein behindertes Kind ein Verhängnis, das sie völlig überwältigt. Sie fürchten, dieses Kind gar nicht lieben zu können."

Prof. Dr. phil. Monika Willenbring - Psychologin, 2002

Sabine Lewandowski

Sabine Lewandowski

"Trisomie 21. Downsyndrom. Ein Kind mit schwersten körperlichen und geistigen Behinderungen. Mit erheblichen Organschäden. Ein Kind, das vielleicht noch wie ein Baby gewickelt werden muss. Wollen Sie das wirklich?"

Gynäkologin, Befund einer Mutter - Diagnose: Downsyndrom, 1998

Sabine Lewandowski
"Auf Nachfrage antwortete der Arzt: Sie haben eine gesunde Tochter! Drei Tage später bestätigte sich mein Verdacht: Trisomie 21. Ich war voller Hass, schämte mich. Mit der Bedeutung Downsyndrom wollte ich mich nicht auseinandersetzen. Damals stand im Duden: die höchste Form von Idiotie. "

Marianne, 59 Jahre, Mutter von Marina - Diagnose: Downsyndrom, 1987

Sabine Lewandowski

"Für mich brach im ersten Moment eine Welt zusammen. Einer meiner ersten Gedanken war, dass ich all meine Träume aufgeben müsste. Ich wollte doch noch so viel erleben, eventuell studieren, und jetzt sah ich mich einen Pflegefall versorgen!"

Stephanie, 22 Jahre, Mutter von Noah - Diagnose: Downsyndrom, 2003

Sabine Lewandowski

"Für mein Kind täte es mir leid, aber falls wirklich etwas sein sollte, lassen wir einen Abbruch machen. Es ist ja sonst eine Quälerei für das Kind. Man ist ja sonst von den normalen Menschen abgetrennt. Man ist ja noch jung."

Arzthelferin - 22 Jahre, 2002

Sabine Lewandowski

Sabine Lewandowski

"Ist in Zukunft eine vollständige Genomanalyse gewünscht, um darüber zu entscheiden, ob das Kind gut genug ist, um auf die Welt zu kommen?"

Monika Hey - Journalistin und Supervisorin, 2012

Sabine Lewandowski

"Behinderte Kinder sollten getötet werden, sie kosten die Öffentlichkeit zu viel Geld. In Zeiten knapper Budgets müssen wir ein Gleichgewicht finden."

Collin Brewer - britischer Lokalpolitiker, 2013

Sabine Lewandowski

"We do not see things as they are. We see them as we are."

- Anais Nin

Hier kommen Sie zum Essay von Sabine Lewandowski zurück



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.