kurz & krass Imbissmitarbeiter rettet Stammkunden wohl das Leben


In einem Düsseldorfer Imbiss holte ein Stammkunde sein vorbestelltes Essen nicht ab. Ein aufmerksamer Mitarbeiter wurde misstrauisch, verständigte die Polizei - und rettete dem Kunden dadurch womöglich das Leben.

Nachdem der Angestellte Unheil witterte, seien die Beamten zur Wohnung des 54-Jährigen in Nordrhein- Westfalen ausgerückt, teilte ein Polizeisprecher mit.

Mangels Lebenszeichen forderte die Polizei Notarzt und Feuerwehr an. Die Rettungskräfte öffneten die Tür - und fanden den Mann am Samstag bewusstlos und in akuter Lebensgefahr in seiner Wohnung liegend.

Der Stammkunde kam ins Krankenhaus. Ohne den 30 Jahre alten Imbissmitarbeiter wäre er wohl gestorben, hieß es. Die Polizei schreibt von einer Rettung "in letzter Sekunde".

apr/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.