Slum in Madrid Wo Kinder zwischen Müll und Ratten leben

Etwa 430 Menschen leben in der Hüttensiedlung El Gallinero - zwischen Kot, Abfällen, Ratten und Schlangen. Und das nur zwölf Kilometer vom Zentrum Madrids entfernt. Die Stadt will helfen, macht manchen Bewohnern aber auch Vorwürfe.

REUTERS

Madrid - Knapp 300 Kinder und Jugendliche leben im "Hühnerstall", dem Armenviertel Gallinero am Rand der spanischen Hauptstadt. Und sie tun das unter menschenunwürdigen Bedingungen.

Die Hilfsorganisation Save the Children hat jetzt Alarm geschlagen: Die Situation sei mindestens so desolat wie in den schlimmsten Elendsvierteln in Ländern wie Nigeria oder Äthiopien.

Den Kindern würde das Recht auf angemessenen Wohnraum, Trinkwasser, soziale Hilfen, Bildung und gesundheitliche Versorgung vorenthalten. Dies sei eine schwere Verletzung der Menschenrechte, betonen die Kinderschützer sowie Vertreter der Päpstliche Universität Comillas, die jetzt eine gemeinsame Studie veröffentlicht haben.

Die bittere Prognose: Die Lebenserwartung von 98 Prozent der Minderjährigen liegt bei unter 60 Jahren. Kriminalität sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch vergifteten den Alltag der Kinder. Zudem seien 78 Prozent der insgesamt etwa 430 Bewohner Analphabeten. "Es gefällt mir nicht, ein Dieb zu sein", sagt ein Junge aus dem Armenviertel der Zeitung "El País". "Ich möchte eine saubere Arbeit und für mein Zuhause mein eigenes Geld verdienen." Die Chancen dafür stehen im "Hühnerstall" denkbar schlecht.

Gewalt gehöre in der Hüttensiedlung, die Roma-Familien vor acht Jahren angelegt hatten, zur alltäglichen Routine, heißt es in dem Bericht weiter. Gelegentliche Räumungsaktionen der Polizei würden von den Kindern als eine ständige Bedrohung erlebt.

Die Madrider Stadtverwaltung betont, sie könne ein gesetzloses Ghetto nicht tolerieren. Sie versuche, einzelne Familien umzusiedeln und zu integrieren, sagte ein Beamter "El País". "Einige Eltern wollen aber nicht, dass El Gallinero verschwindet. Das sind die, die ihre Kinder ausbeuten."

ala/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.