Eurojackpot Lottogewinn von 58 Millionen Euro geht nach Hessen

Die Summe ist schier unvorstellbar: Der Eurojackpot ist geknackt, der Gewinn von 58.693.173,90 Euro geht nach Hessen. Soviel Geld hat sich bislang noch niemand in Deutschland ertippt.

Eurojackpot: Rund 58,7 Millionen Euro hat ein Spieler gewonnen - oder eine Tippgemeinschaft
DPA / Sanna Liimatainen, Lotto Hessen

Eurojackpot: Rund 58,7 Millionen Euro hat ein Spieler gewonnen - oder eine Tippgemeinschaft


Münster - Ob ein einzelner Tipper den Rekordgewinn einfährt oder eine Tippgemeinschaft, ist noch nicht ermittelt. "Der Nikolaus scheint ein Deutscher zu sein", sagte Eurojackpot-Chef Theo Goßner. Der oder die Gewinner müssen sich nun bei der Lotto-Gesellschaft melden - innerhalb der Frist, die für ihre Annahmestelle gilt.

Der bisherige Rekordgewinn für einen deutschen Tipper lag bei 46,1 Millionen Euro. Im April 2013 hatte ein Spieler - ebenfalls aus Hessen - alle Zahlen richtig getippt und die Summe allein kassiert.

Den größten Eurojackpot-Gewinn gab es übrigens im September. Ein Finne gewann mehr als 61,2 Mio. Euro.

Gewinnzahlen: 11, 25, 32, 42, 47

Eurozahlen: 4, 9

Die statistische Gewinnwahrscheinlichkeit liegt laut Westlotto im Eurojackpot bei 1:95 Millionen. Die exakte deutsche Rekord-Gewinnsumme lautet: 58.693.173,90 Euro.

16 Länder in Europa beteiligen sich an der Lotterie. Es wurden bei dieser Ziehung zwei Tippscheine mit fünf richtigen Zahlen plus einer korrekten Zusatzzahl (Gewinnklasse 2) abgegeben. Diese Lottospieler (aus Italien und Finnland) dürfen sich über je 1,6 Millionen Euro freuen.

isa/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.