Fahren ohne Gurt Kein Knöllchen für den Papst

Gurtpflicht auch für Päpste? Benedikt der XVI. muss keine Strafe zahlen, obwohl er bei seinem Deutschlandbesuch unangeschnallt im Papamobil unterwegs war. Halleluja!

Der Papst in Freiburg: Ohne Gurt im Papamobil unterwegs
REUTERS

Der Papst in Freiburg: Ohne Gurt im Papamobil unterwegs


Freiburg/Dortmund - Papst Benedikt XVI. fuhr bei seinem Besuch in Freiburg ohne Gurt - eine Geldbuße muss er deswegen aber nicht zahlen. Er sei im September mit dem Papamobil auf einer gesperrten Straße unterwegs gewesen und damit gelte die Straßenverkehrsordnung nicht, sagte eine Stadtsprecherin am Mittwoch.

Damit ist der Fall erledigt. Uwe Hilsmann aus Dortmund hatte einen Anwalt mit der Anzeige beauftragt. "Da hat der Papst Glück gehabt, dass alles abgesperrt war", sagte Hilsmann. Als Zeugen für die vermeintliche Ordnungswidrigkeit des Papstes hatte Hilsmann den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, und Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann benannt.

Hilsmann und sein Anwalt Johannes Sundermann hatten in der Anzeige auf die Vorbildfunktion des Papstes hingewiesen. Zudem sahen sie die Gefahr, dass sich der Papst selbst bei einem Aufprall mit Schrittgeschwindigkeit schwer verletzen könnte.

ulz/dpa



insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Pepito_Sbazzagutti 30.11.2011
1. Querulant
"Da hat der Papst Glück gehabt, dass alles abgesperrt war", sagte Hilsmann." Und das haben weder dieser Querulant noch sein offensichtlich verwirrter Anwalt vor Erstattung der Anzeige nicht bedacht? Aber gut, dieser Dortmunder Wichtigtuer hat seine fünfzehn Minuten Berühmtheit gehabt. Gönne ich ihm :-)
karl08 30.11.2011
2. Immunität
Zitat von sysopGurtpflicht auch für Päpste? Benedikt der XVI. muss keine Strafe zahlen, obwohl er bei seinem Deutschlandbesuch unangeschnallt im Papamobil unterwegs war. Halleluja! http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,800914,00.html
Als Oberhaupt des Vatikans genießt der Paps doch Immunität. Außerdem wird er durch den Heiligen Geist geschützt und braucht darum keinen Gurt.
crocodil 30.11.2011
3. Papst
..na hatten sich ja Hilsmann und sein Anwalt Johannes Sundermann ganz schön blamiert. Schätzte mal es war ein Kampf Don Quichotte gegen Windmühlen.Was haben sie sich dabei gedacht? Wollten sie nur auf sich aufmerksam machen?
markus_wienken 30.11.2011
4. .
Zitat von karl08Als Oberhaupt des Vatikans genießt der Paps doch Immunität. Außerdem wird er durch den Heiligen Geist geschützt und braucht darum keinen Gurt.
Yep Wenn dem so wäre würde er auch keinen schußsicheren Glaskasten benötigen...
king_pakal 30.11.2011
5. -
Zitat von sysopGurtpflicht auch für Päpste? Benedikt der XVI. muss keine Strafe zahlen, obwohl er bei seinem Deutschlandbesuch unangeschnallt im Papamobil unterwegs war. Halleluja! http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,800914,00.html
Als Stellvertreter Gottes auf Erden benötigt unser Papa keinen Gurt. Er wird schliesslich von dem Herrn bevorzugt behütet.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.