Stute in Nöten Schlammpackung für Emma Ina und die Feuerwehr

Pech für Emma Ina: Die vierjährige Stute rutschte aus und versank bis zum Hals in einem schlammigen Graben. Glück für sie: 15 Hamburger Feuerwehrleute machten sich mit Gurten, Trecker und viel Geduld auf zu ihrer Rettung.

DPA

Hamburg - Emma Ina muss sich jetzt wohl erst mal von einem Schreck erholen. Die vierjährige Stute ist am Samstagnachmittag auf ihrer Weide im Hamburger Stadtteil Moorwerder in einen tiefen Wassergraben gerutscht. Aus eigener Kraft konnte sie sich nicht aus ihrer misslichen Lage befreien.

Kutscher Norbert Fenske habe daher die Feuerwehr alarmieren müssen, berichtet der Nachrichtensender NDR. Als die Feuerwehrleute eintrafen, sei das Pferd schon bis zum Hals im Schlamm versunken gewesen. Den 15 Männern gelang es, Gurte und Schläuche um Emma Ina zu schlingen und sie dann mit Hilfe eines Treckers aus dem Graben zu ziehen. Die Rettungsaktion habe zwei Stunden gedauert.

abl

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.