Frankreich Krankenhaus nach Bombendrohung geräumt

In einer Klinik in der französischen Stadt Dünkirchen hat es eine Bombendrohung gegeben. Inzwischen ist die Situation unter Kontrolle.


Wegen einer Bombendrohung in der französischen Hafenstadt Dünkirchen ist laut Medienberichten ein Krankenhaus abgesperrt worden. Eine Frau drohte dort am Vormittag, eine Bombe zu zünden, wie die Zeitung "La Voix du Nord" schreibt.

Der gesamte Krankenhauskomplex war nicht mehr zugänglich. Die Frau konnte schließlich überwältigt werden, wie mehrere Medien unter Berufung auf die Präfektur berichteten. Demnach ist die Situation unter Kontrolle.

Zahlreiche Einsatzkräfte, darunter Feuerwehr, Polizei und Militär, waren vor Ort. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar.

jpz/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.