Doppelt erfolgreich Frau versenkt Basketball von Mittellinie und bekommt Heiratsantrag

Glück im Spiel - und auch in der Liebe: Bei einem Basketballmatch im US-Bundesstaat New York erlebte eine Frau einen ganz besonderen Tag.


Beim Basketball ist es ein beliebtes Gewinnspiel in der Halbzeitpause: Ein Zuschauer oder eine Zuschauerin darf von der Mittellinie auf den Korb werfen - für einen Treffer gibt es einen Preis. Die Distanz ist so groß, dass die Würfe meist das Ziel verfehlen, unmöglich ist die Aufgabe jedoch nicht. Das hat nun eine 30-Jährige im US-Bundesstaat New York bewiesen.

Erin Tobin warf den Ball in hohem Bogen, er flog gegen das Brett und von dort in den Korb. Der Wurf bescherte ihr einen Gutschein im Wert von 500 US-Dollar. Doch die noch viel schönere Überraschung sollte erst noch kommen.

Unmittelbar nach dem Treffer ging ein Mann in seinem überdimensionalen Kostüm als Kaffeebecher eines Sponsors in die Knie. Dann wurde ihm die Verkleidung abgenommen - und zum Vorschein kam Tobins Freund Steve Duckett, der ihr einen Heiratsantrag machte. Tobin sagte Ja, steckte sich den Ring an den Finger und gab ihrem 31 Jahre alten Freund einen Kuss.

hut/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.