Großbritannien Sikh-Polizisten fordern kugelsichere Turbane

Sie wollen nicht wegen ihres Glaubens diskriminiert werden: Britische Polizisten aus der Religionsgemeinschaft der Sikh haben die Regierung von Gordon Brown um die Entwicklung kugelsicherer Turbane gebeten.


London - Britische Polizisten aus der Religionsgemeinschaft der Sikh haben die Regierung um die Entwicklung kugelsicherer Turbane gebeten. Da sie ihre Kopfbedeckung aufgrund ihrer Religion nicht ablegen dürften und somit keine Helme tragen könnten, seien sie bisher beispielsweise vom Feuerwehrdienst ausgeschlossen, beklagte sich der Vizechef des neugegründeten Polizei-Verbands der Sikhs, Gian Singh Chahal, im Fachblatt "Police Review".

Ein Polizist aus der Religionsgemeinschaft der Sikh: Kugelsichere Turbane
REUTERS

Ein Polizist aus der Religionsgemeinschaft der Sikh: Kugelsichere Turbane

Jüngste Forschungen zu kugelsicherem Material für die Herstellung von Turbanen aber gäben Anlass zur Hoffnung. Das neuartige Material könnte ein "gewisses Maß an Schutz bieten und es damit unseren Beamten ermöglichen, auch bei der Brandbekämpfung eine Rolle zu spielen".

Viele Sikh-Männer lassen sich der Tradition folgend Haare und Bärte wachsen und verbergen sie unter einem Turban. Am Handgelenk tragen sie häufig einen typischen Metallring, und den Krummsäbel haben sie der Tradition folgend zumindest in symbolischer Form bei sich.

han/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.