Hennef Achtjähriger stirbt bei Unfall mit Linienbus

In Nordrhein-Westfalen ist ein Achtjähriger von einem Bus überfahren und dabei getötet worden. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar - die Polizei sucht nach Augenzeugen.


In Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) ist ein achtjähriger Junge gestorben, als er von einem Linienbus erfasst wurde.

Das Unglück ereignete sich der Polizei zufolge am Dienstagabend gegen 17.55 Uhr. Der Junge war demzufolge mit seinem Fahrrad unterwegs. Als er an einer Baustelle einem entgegenkommenden Fußgänger auswich, strauchelte er offenbar und geriet auf die Fahrbahn, wo er von einem entgegenkommenden Bus erfasst wurde. Der Junge geriet unter das Fahrzeug und wurde tödlich verletzt. Die Rettungskräfte und ein Notarzt konnten nur noch den Tod des Kindes feststellen.

Die herbeigeeilten Eltern und der 59-jährige Busfahrer mussten von Notfallseelsorgern betreut werden. Zur Spurensicherung mit einem Spezialkran, der den Bus anheben sollte, blieb die Straße bis in die Nacht gesperrt.

In dem Bus der Linie 522 hielten sich zum Unfallzeitpunkt geschätzt sieben Fahrgäste auf, deren Personalien allerdings nicht aufgenommen wurden. Die Polizei rief mögliche Zeugen dringend auf, sich zu melden.

ala



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.