Filmfest in Cannes Festivaldirektor entschuldigt sich für High-Heels-Posse

Beim Filmfestival in Cannes wurden weibliche Gäste abgewiesen, weil sie keine hohen Absätze trugen. Jetzt rügt der Festivaldirektor den "Übereifer" seiner Mitarbeiter.

Roter Teppich in Cannes: Hohe Absätze sind keine Pflicht
DPA

Roter Teppich in Cannes: Hohe Absätze sind keine Pflicht


In der Posse um eine angebliche High-Heels-Pflicht auf dem roten Teppich in Cannes hat die Festivalleitung um Verzeihung gebeten. "Wir entschuldigen uns", sagte Festivaldirektor Thierry Frémaux bei einem Abendessen im Luxushotel Carlton.

Zugleich versuchte er, den Vorfall herunterzuspielen: "Vielleicht gab es einen kleinen Moment des Übereifers." Damit meinte er offenbar das Festival-Personal am roten Teppich.

Zuvor hatte ein Bericht des britischen Filmmagazins "Screen" Aufregung ausgelöst. Demnach wurden mehrere weibliche Gäste vor einer Filmpremiere am roten Teppich abgewiesen, weil sie keine hohen Absätze trugen. Auf Twitter entlud sich Entrüstung, auch Schauspielerin Emily Blunt kritisierte die angebliche High-Heels-Pflicht.

Frémaux versicherte rasch via Twitter, dass hohe Absätze bei Gala-Vorstellungen nicht verpflichtend seien. In einer Stellungnahme erklärten die Festival-Organisatoren zudem, im Dresscode für solche Abende stehe nichts zur Höhe der Absätze.

sms/AFP



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
titeroy 20.05.2015
1. Dresscode?
Dresscode ist IMHO out. Ich hatte frueher mal einen Arbeitsplatz mit "dresscode" - da wurden ebenfalls die Schuhe geregelt. Heute bin ich froh dass es in meinem Leben so etwas nicht mehr gibt. Fuer eine Veranstaltung mit Kuenstlern sollte es sowas ohnehin nicht geben, die blamieren sich sowieso immer mit ihrer Bekleidung (zumindest der oder die eine oder andere).
Snozzlebert 20.05.2015
2.
War bestimmt kein Versehen. Hab mal in Nizza gelebt, da kommt man mit Chucks auch nicht in den Club. Ziemlich lächerlich diese Franzosen mit ihrem albernen Dresscode.
outwiper 21.05.2015
3. Aber Hauptsache
die Männer müssen sich weiterhin in kneifende Anzüge, nervige Krawatten und Lederschuhe mit glatter und rutschiger Sohle zwängen. Wenn euch die Kleiderordnung nicht passt, so bleibts halt weg.
bananenrepublikanerin 21.05.2015
4. Wenn der Blinde von den Farben...
Lieber "outwiper": Warum kommentieren Sie ein Thema, von dem Sie offensichtlich nichts verstehen? Wenn Sie unfähig sind, Kleidung mit korrekter Passform zu kaufen, so dass Sie sich beengt fühlen, dann ist das ein individuelles Problem. Highheels sind konstruktionsbedingt eine Herausforderung für die Statik, von den Ledersohlen ganz abgesehen. Frauen müssen den Gang auf Highheels üben -schön, dass sie beschäftigt sind- und sind dennoch nie gefeit vor Zwischenfällen wie Umknicken, Straucheln oder Hinfallen. Wäre ich eine Schauspielerin, so würde ich das in den Zeiten von Youtube nicht auf enem roten Teppich erleben wollen. .
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.