Italien Frau stirbt bei Feuer in Flüchtlingslager

Eine 30 Jahre alte Frau aus Nigeria ist bei einem Feuer in einem Flüchtlingslager in Süditalien ums Leben gekommen. Zwei weitere Frauen wurden verletzt.

Flüchtlingscamp in Italien (Symbolbild)
AFP

Flüchtlingscamp in Italien (Symbolbild)


Bei einem Feuer in einem Flüchtlingslager in Italien ist eine Frau getötet worden. Zwei weitere Frauen wurden verletzt. Das Feuer sei in der Nacht zum Samstag vermutlich versehentlich ausgebrochen, sagte der Präfekt der nahen Hafenstadt Reggio Calabria der Nachrichtenagentur Ansa.

Rund 200 Hütten und Zelte des Slums seien niedergebrannt. Bei der Toten handle es sich um eine 30 Jahre alte Frau aus Nigeria. In dem Lager nahe des Ortes San Ferdinando im süditalienischen Kalabrien leben vor allem Flüchtlinge ohne Papiere, die illegal auf den Orangenplantagen der Region arbeiten.

Ärzte ohne Grenzen, die im Lager aktiv sind, haben es Anfang Januar "eines von Italiens größten Ghettos" genannt. Die Bewohner hätten keinen Zugang zu sauberem Wasser, sie nutzten Wasser aus Toiletten. Die italienischen Behörden haben in der Vergangenheit erfolglos versucht, das Lager zu räumen.

kha/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.