Jamaika: Hai tötet Fischer

In Jamaika hat ein Hai einen Fischer angegriffen und getötet. Das Opfer befand sich mehrere Seemeilen von der Küste entfernt, als der knapp fünf Meter lange Raubfisch ihn attackierte.

Kingston - George Facey war etwa drei Seemeilen vor der Küste Südjamaikas mit seinem Fischerboot unterwegs, als er unvermutet von einem Hai angegriffen wurde. Das Tier soll knapp fünf Meter lang gewesen sein und den 68-Jährigen mehrfach gebissen haben. Noch während der Raubfisch seine Kreise zog, gelang es in der Nähe fischenden Kollegen des Opfers, Facey aus dem Wasser zu ziehen. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Einer der Fischer, Anthony Daley, sagte der Zeitung "The Jamaica Gleaner", dass es der größte Hai gewesen sei, den er je gesehen habe. Er nannte das Tier einen "Teufelshai". Es wird vermutet, dass es sich um einen Tigerhai handelte.

Facey stammte aus der westjamaikanischen Stadt Savanna-la-Mar und war vor dem Ort Old Harbour Bay unterwegs. "Das ist schrecklich und ein großer Schock", sagte Compton Campbell, ein Freund des Toten. Facey sei ein guter Mensch und Christ gewesen.

Die Gründerin der örtlichen "Caribbean Coastal Area Management Foundation", Ingrid Parchment, erklärte, sie könne sich nicht erinnern, dass es je eine tödliche Hai-Attacke in den Gewässern Jamaicas gegeben habe. "Haie sind hier keine große Bedrohung", sagte sie.

Wenn es zu Angriffen kommt, sind fast immer Fischer betroffen, die weit vor der Küste unterwegs sind. Anfang des Jahres wurde ein 18-Jähriger nahe Black River im Süden Jamaikas schwer verletzt.

Weltweit wurden laut Erhebungen der Universität Florida im vergangenen Jahr 80 Menschen von Haien angegriffen. Sieben von ihnen starben. Von 2001 bis 2010 waren im Durchschnitt vier Opfer pro Jahr zu beklagen. 2010 fand die Polizei auf den Bahamas menschliche Überreste im Magen eines 3,6 Meter langen Tigerhais, den man vor den Exuma Inseln gefangen hatte. Das Naturschutzgebiet ist bei Tauchern und Seglern beliebt.

ala/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Jamaika
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite