Kanada Menschlicher Fuß an Küste angespült

An Kanadas Küste hat ein Spaziergänger einen abgetrennten Fuß gefunden, er steckte in einem schwarzen Turnschuh. Es ist bereits der 13. Fuß, der binnen zehn Jahren angeschwemmt wurde.

Hauptsitz der RCMP in British Columbia
REUTERS

Hauptsitz der RCMP in British Columbia


Ein Mann hat an der Westküste von Vancouver Island einen menschlichen Fuß entdeckt. Mike Johns war am vergangenen Donnerstag mit seiner Hündin Taz an der Küste vor Jordan River unterwegs, als das Tier Witterung aufnahm. Johns folgte Taz - und fand einen linken Fuß. Das berichtet nun die "New York Times".

Demnach steckte der Fuß in einem schwarzen Turnschuh und weißen Socken. Auch die Unterschenkelknochen ragten noch aus dem Schuh, wie die Zeitung meldete. Johns rief die Polizei.

Ein grausiger Fund, sollte man meinen. Doch nicht in British Columbia: Dort wurden der Zeitung zufolge seit 2007 bereits 13 menschliche Füße angeschwemmt.

Allein im Jahr 2008 gab es fünf solcher Funde. Zu den Hintergründen wurde vielfach spekuliert: Waren es Opfer eines Flugzeugabsturzes? Trieb ein Serienmörder auf See sein Unwesen? Die Ermittlungen kamen damals nicht recht voran (mehr zur "Küste der verlorenen Füße" lesen Sie hier).

Wie die "NYT" nun schreibt, konnten inzwischen allerdings acht der bisher gefundenen Füße sechs Personen zugeschrieben werden, die entweder bei Unfällen gestorben waren oder Suizid begangen hatten. Zuletzt wurde im Februar 2016 ein rechter Fuß angespült.

Der jüngste Fund wird nun von Experten untersucht. "Wir versuchen, eine DNA-Probe zu bekommen", zitiert die Zeitung einen Sprecher der Gerichtsmedizin, Andy Watson. Wegen der starken Strömungen und Fluten werde man nicht nur in Kanada suchen. Der Fuß könne auch zu jemandem aus Alaska oder dem südlichen Oregon gehören, sagte Watson. Um Aussagen über die Todesursache zu machen, sei es noch zu früh.

aar



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.