Retourkutsche Radfahrer parkt mitten auf der Straße

Weil er parkende Autos auf Radwegen satt hat, stellte ein Lokalpolitiker aus Köln sein Fahrrad auf der Straße ab. "Nur kurz zum Bäcker" war auf einem Zettel am Rad zu lesen. Herausgekommen ist ein Twitter-Hit.


Autofahrer, die auf Radwegen parken, sind für Fahrradfahrer ein echtes Ärgernis. Thomas Geffe hat den Spieß nun umgedreht. Kurzerhand parkte der Kölner sein Rad mitten auf einer Straße, hängte einen Pappzettel mit der Aufschrift "Nur kurz beim Bäcker" dran und landete einen Volltreffer bei Twitter.

800 Retweets und 1500 Likes hat er mit seinem Tweet schon erreicht. Dabei hat Geffe eigentlich nur einen gängigen Witz unter Radfahrern in die Tat umgesetzt. Der Kölner Lokalpolitiker setzt sich mit seiner "Gute Wählergruppe Köln" besonders für die Belange von Radfahrern ein. Er wollte mit der Aktion "die Absurdität der gängigen Entschuldigungen beim Parken auf Radstreifen" verdeutlichen, sagte Geffe der WAZ.

Geffe ist nach eigenen Angaben viel auf zwei Rädern unterwegs. Als Berufspendler habe er oft die Gefahren durch Kurzparker erlebt. Beschwerden bei Polizei und Ordnungsamt liefen oft ins Leere. "Und politisch tut sich da nicht so viel", sagte Geffe der Deutschen Presse-Agentur. Zum Streit mit Autofahrern kam es offenbar nicht. Geffe stellte sein Rad nur kurz für das Foto auf der Straße ab, wie er auf Twitter schrieb.

asz/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.