Niederländische Königsfamilie im Winterurlaub Eiskönig und Eiskönigin

Das Königshaus der Niederlande macht Skiferien. Zu Beginn des Urlaubs in Lech am Arlberg posierten König Willem-Alexander und Königin Máxima ausgiebig mit ihren Töchtern für Fotos.

AP

"Steht ein niederländischer König auf einem Berg ..": Was wie ein Witz beginnt, ist für das Königshaus der Niederlande lange Tradition.

Bei eisigen Temperaturen um 21 Grad unter dem Gefrierpunkt hat die Familie um König Willem-Alexander und seine Frau Máxima ihren traditionellen Winterurlaub begonnen. Der findet jedoch nicht in den Niederlanden, sondern im österreichischen Lech am Arlberg statt.

Zum Auftakt des Besuchs in Lech zeigte sich das Königspaar mit seinen drei Töchtern Catharina-Amalia, 13, Alexia, 12, und Ariane, 10, beim Fototermin. Womöglich wegen der Kälte fiel der Termin bei der Bergstation des Rüfikopfs in 2350 Metern über Meereshöhe aber relativ kurz aus.

Dem Tourismusverband Lech Zürs zufolge hatten sich mehr als 60 Fotografen zu dem Termin akkreditiert. So will die Königsfamilie erreichen, den Rest des Urlaubs unbeobachtet von Kameras verbringen zu können. Das Königspaar gilt in den Niederlanden als beliebt, auch wenn die Antimonarchisten in dem Land lauter werden.

Fotostrecke

5  Bilder
Niederländische Königsfamilie im Winterurlaub: Schneekrone

Willem-Alexander ist 2018 bereits zum fünften Mal als König in Lech. Seinen Winterurlaub verbringt der 50-Jährige seit seiner Kindheit in dem Vorarlberger Ort. Seit 1959 ist die königliche Familie jedes Jahr etwa zwei Wochen lang am Arlberg zu Gast.

apr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.