London U-Bahn überrollt Familie - alle bleiben unversehrt

Riesenglück für eine dreiköpfige Familie in London: Kind, Mutter und Vater waren unter eine einfahrende U-Bahn geraten. Dort taten sie genau das Richtige - und überlebten.

U-Bahn-Station Baker Street
REUTERS

U-Bahn-Station Baker Street


Eine U-Bahn hat in London eine dreiköpfige Familie überrollt. Doch wie durch ein Wunder sind Vater, Mutter und Kind weitgehend unversehrt geblieben.

Zunächst seien bei dem Vorfall am späten Freitagabend an der Haltestelle Baker Street eine Mutter und ihr Kind samt Kinderwagen ins Gleis gestürzt, teilte die British Transport Police mit. Die Frau habe auf eine Anzeigetafel schauen wollen und nicht bemerkt, wie nahe sie an der Bahnsteigkante stand.

Augenzeuge: Menschen brachen in Tränen aus

Der Vater sei hinterhergesprungen, um zu helfen. Als eine U-Bahn einfuhr, retteten sich alle drei in eine Vertiefung im Gleisbett. Der Zug fuhr anschließend über sie hinweg.

"Wir kamen gerade auf den Bahnsteig, als es passierte", zitiert der nationale Rundfunksender BBC den Augenzeugen Peter Holland. "Der Zug pfiff, Menschen schrien und brachen in Tränen aus." Es sei "unglaublich", dass niemand getötet worden sei.

"Erstaunlicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt", hieß es in der Polizei-Mitteilung. Die drei seien aber vorsichtshalber trotzdem für Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Auch die genauen Umstände des Unfalls würden noch untersucht, berichtete die BBC.

nis/dpa/ap



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.