Nach 17 Jahren Verschollener Liebesbrief führt Paar zusammen

Er war hinter den Kamin gerutscht: Ein alter Liebesbrief hat ein Paar in Großbritannien zusammengebracht - 17 Jahre nach dem ersten Kennenlernen.


London - Carmen Ruiz-Perez war 1993 für einen Sprachkurs nach England gekommen - und verliebte sich in Steve Smith. Ein Jahr lang blieben die beiden zusammen, bis die gebürtige Spanierin nach Frankreich zurückkehren musste, wo sie damals lebte - und die Beziehung zerbrach.

Die beiden trennten sich und hatten jahrelang keinen Kontakt, wie die "Daily Mail" berichtete. Schließlich schickte Smith seiner früheren großen Liebe einen Brief an die Adresse ihrer Mutter.

Darin schrieb er: "Ich hoffe, dir geht es gut. Ich schreibe dir, weil ich fragen wollte, ob du jemals geheiratet oder an mich gedacht hast?"

Der Brief rutschte allerdings vom Kaminsims und blieb jahrelang verschollen.

Zehn Jahre später entdeckten Bauarbeiter bei Renovierungen das ungeöffnete Schreiben hinter dem Kamin - und schickten es an Ruiz-Perez.

"Ich habe Steve nicht sofort angerufen, weil ich so nervös war. Es war fast zehn Jahre her, dass er den Brief geschrieben hat und ich wusste nicht, was er denkt", sagte die 42-Jährige der Zeitung "Herald Express".

Ruiz-Perez und Smith verabredeten sich schließlich in Paris - 16 Jahre hatten sie keinen Kontakt gehabt. Beim Wiedersehen am Flughafen seien sie sich direkt in die Arme gefallen, erzählte Smith. "Innerhalb von 30 Sekunden haben wir uns geküsst."

Am Freitag gaben sich Ruiz-Perez und Smith in Großbritannien das Jawort. Die beiden leben nun gemeinsam in Paignton, Südwestengland.

nad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.