Neuseeland 61 Jahre verheiratet - Ehepaar stirbt am selben Tag

Sie waren immer zusammen, ein ganzes langes Leben lang: Dann wurde der 86-jährige Peter Bedford ins Krankenhaus eingeliefert, seine Frau blieb zurück - und es ging alles ganz schnell zu Ende.

Mount Cook, der höchste Berg Neuseelands (Symbolbild)
AFP

Mount Cook, der höchste Berg Neuseelands (Symbolbild)


Mehr als 60 Jahre lang waren Ruth und Peter Bedford unzertrennlich. Bis der 86-jährige Peter Bedford ins Krankenhaus eingeliefert wurde: Wenig später starb seine 83-jährige Ehefrau Ruth zu Hause. Neun Stunden später folgte dann auch ihr Ehemann, beide starben eines natürlichen Todes.

Das Paar kam aus der Gemeinde Kaitoke auf der Nordinsel Neuseelands, beide starben am Montag vergangener Woche. Tochter Caroline Bedford sagte: "Es ist gut, dass sie zusammen gegangen sind. Der eine wäre ohne den anderen völlig verloren gewesen." Das Paar hinterlässt drei Kinder und zwei Enkelkinder.

An "gebrochenem Herzen" gestorben

Ein solcher Tod von älteren Paaren innerhalb weniger Stunden kommt relativ selten vor. Es gibt verschiedene Untersuchungen darüber, ob man tatsächlich an "gebrochenem Herzen" sterben kann. Eine Studie der Harvard-Universität ergab, dass nach dem Tod des langjährigen Partners innerhalb der ersten drei Monate die Wahrscheinlichkeit zu sterben, um 30 Prozent höher liegt. Vermutet wird, dass dies stressbedingt ist.

ene/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.