A27 bei Cuxhaven Autobahn wegen eines Sandsturms gesperrt

Starker Wind wirbelte Sand auf und nahm Autofahrern die Sicht: Die A27 bleibt deshalb vorerst auf mehr als sieben Kilometern für den Verkehr gesperrt.


Wegen eines Sandsturms hat die Polizei in Niedersachsen eine Autobahn auf einer Strecke von mehr als sieben Kilometern gesperrt. Ein starker Ostwind habe Sand von den umliegenden trockenen Feldern auf die Autobahn A27 im Kreis Cuxhaven gefegt, teilte die Polizei mit.

Die Sicht war dadurch teilweise sehr schlecht. Der Verkehr musste über eine Landstraße und anliegende Seitenstraßen ausweichen. Die Autobahn sollte wegen des Windes zunächst bis Freitagmorgen gesperrt bleiben.

Im April 2011 war es bei einem schweren Sandsturm auf der A19 bei Rostock zu einer Massenkarambolage gekommen. Acht Menschen starben, 131 wurden verletzt. Der Sand wurde ebenfalls durch heftigen Wind von Feldern am Autobahnrand auf die vierspurige Fahrbahn geweht und hatte den Autofahrern die Sicht genommen.

cop/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.