Not-OP nach Stierkampf: "Fast der ganze Mund zerstört"

Diesen Kampf hat der Stier gewonnen: Spektakulär spießt er seinen Gegner auf, mit dem Horn bohrt er sich durch dessen Kiefer. Der Matador überlebt schwer verletzt, stundenlang muss er operiert werden. Sein Manager fürchtet nun psychische Folgen - hat sein Schützling künftig Angst vor Bullen?

Spanien: Horrorunfall beim Stierkampf Fotos
DPA

Madrid - Durch den Kiefer rein, durch den Mund wieder raus: Bei einem Stierkampf in Madrid ist der berühmte Torero Julio ("Julito") Aparicio regelrecht aufgespießt worden, in der Nacht zum Sonntag musste er stundenlang operiert werden. Es sei "ernst" gewesen, sagte Julitos Vater, der ebenfalls Julio Aparicio heißt und in den fünfziger Jahren ebenfalls ein berühmter Torero war. "Fast sein ganzer Mund wurde zerstört."

Wird Julito je wieder in die Arena steigen?

Sein Agent, der Franzose Simon Casas, äußerte sich in einem Telefonat aus Nîmes skeptisch, ob der Torero die Verletzungen seelisch überhaupt wegstecken kann. "Psychologisch wird das für ihn sehr hart."

Das Unglück ereignete sich am Freitagabend in der Stierkampfarena von Madrid vor rund 20.000 Zuschauern. Nachdem Julito ausgerutscht war, konnte er dem Stier namens Opíparo nicht mehr entkommen, das 530 Kilogramm schwere Tier raste frontal auf ihn zu. In der Arena seien in diesem Momaent zwei Zuschauer in Ohnmacht gefallen, berichtete am Samstag der Rundfunk.

Die Attacke war für den 41-jährigen Torero lebensgefährlich. Den Chirurgen gelang es jedoch nach Angaben des Krankenhauses, die betroffenen Gewebe "wiederherzustellen". Julito habe nun gute Genesungschancen.

Er liegt auf der Intensivstation eines Krankenhauses in der spanischen Hauptstadt. Julito sei wieder bei Bewusstsein, sein Kreislauf sei stabil, sagte ein Krankenhaussprecher.

Der Stier konnte sich über seinen Sieg nicht lange freuen. Nach der Attacke gegen Julito ging der Kampf regulär weiter. Der nächste Torero tötete Opíparo mit vier Stichen.

walAFP/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Spanien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Stierkampf: Aus für die katalanische Corrida