Österreich: Arbeiter in Hochofen verbrannt

Rätselhafter Unfall in einem österreichischen Aluminiumwerk: Bei Reparaturen an einem Vorheiz-Ofen wurden zwei Männer eingeschlossen und verbrannten. Nun ermittelt die Polizei.

Salzburg - Ein tragischer Unfall erschüttert das österreichische Salzburg: Zwei Männer sind am Donnerstag in einem Hochofen verbrannt. Nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA waren die beiden Mitarbeiter des Aluminiumwerks SAG in Lend im Pinzgau mit Reparaturen an einem Vorheiz-Ofen beschäftigt.

Stunden später wurden die Männer jedoch vermisst. Kollegen fanden die bis zur Unkenntlichkeit verkohlten Leichen der 49- und 56-Jährigen schließlich im Inneren der Anlage. In dem Ofen herrschen bei Betrieb Temperaturen von 300 bis 400 Grad.

Nach Angaben der Polizei ist der Hergang des Unfalls noch unklar. Die Reparaturarbeiten des Ofens werden üblicherweise bei offener Schiebetür vorgenommen. Die war jedoch geschlossen, als die Toten entdeckt wurden, berichten die Salzburger Nachrichten .

Rätselhaft ist den Angaben zufolge zudem, wie der Ofen in Betrieb gehen konnte, obwohl sich die Arbeiter noch darin befanden. Polizei und Kriminologen ermitteln nun "in alle Richtungen", hieß es. Die Werksleitung gab zunächst keine Erklärung ab.

vks/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Österreich
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite