Marseille Pitbull beißt Zweijährigem ins Gesicht

Im südfranzösischen Marseille hat ein Hund zwei Kleinkinder angegriffen und verletzt. Ein Zweijähriger musste im Gesicht operiert werden.

Pitbullterrier mit Maulkorb
DPA

Pitbullterrier mit Maulkorb


Am Dienstagabend war ein zweijähriger Junge mit seinen Eltern am Strand von Marseille unterwegs, als er von einem Pitbull angegriffen und im Gesicht verletzt wurde. Laut einem Bericht des Onlineportals "La Provence" trug er eine 15 Zentimeter lange Wunde an der Wange davon. Sein fünf Monate alter Bruder erlitt leichte Verletzungen am Arm.

Die Kinder waren dem Bericht zufolge nicht in Lebensgefahr. Der Junge mit der Gesichtswunde musste allerdings operiert werden. Dem Internetportal "20 minutes" zufolge sollen insgesamt drei Hunde am Strandabschnitt "Prado" auf die Kinder losgegangen sein.

Zwei von drei Hundebesitzern konnten gefunden und in Gewahrsam genommen werden. Der dritte, dem der Pitbull gehört, soll zunächst mit dem Hund geflohen sein. Die Polizei habe ihn später in seiner Wohnung aufgefunden.

Die Hunde wurden in ein Tierheim gebracht. Was mit ihnen geschehen soll, ist noch unklar.

In Deutschland hatte zuletzt der Fall des Kampfhundes Chico für Schlagzeilen gesorgt. Der Staffordshire-Mischling hatte Anfang April seine Besitzer totgebissen, eine 52-jährige Frau sowie deren Sohn. Das Tier wurde daraufhin eingeschläfert.

ala/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.