Fund unter Parkplatz Hunderte deutsche Weltkriegstote in Polen beigesetzt

72 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs haben 1800 Wehrmachtsangehörige und Zivilisten eine letzte Ruhestätte in Polen erhalten. Ihre sterblichen Überreste waren bei Bauarbeiten entdeckt worden.

Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo in Polen
DPA

Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo in Polen


Auf der Kriegsgräberstätte im polnischen Stare Czarnowo (Neumark) sind die Gebeine von knapp 1800 deutschen Kriegstoten beigesetzt worden. Viele der sterblichen Reste der exhumierten Soldaten und zivilen Opfer waren unter einem Lkw-Parkplatz in Gdansk (Danzig) gefunden worden.

Durch einen Bauboom in Polen werden derzeit die Gebeine vieler Kriegstoter gefunden. Die jetzt beerdigten Weltkriegstoten wurden in kleine Särge gelegt und in zwei Sammelgruben beigesetzt. Zu der Bestattung kamen etwa hundert Gäste.

Die im Juli 2006 eingeweihte Ruhestätte ist nach Angaben des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge der letzte Zubettungsfriedhof für deutsche Soldaten, die während des Zweiten Weltkrieges in Polen ums Leben kamen. Stare Czarnowo ist mit 32.000 Plätzen einer der größten deutschen Sammelfriedhöfe in Polen.

mxw/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.