USA Mann pinkelt in Trinkwasser-Reservoir - Stadt spült 143 Millionen Liter weg

Kleine Aktion, große Folgen. Im US-Bundesstaat Oregon hat ein 19-Jähriger in ein Trinkwasser-Reservoir uriniert. Die zuständige Behörde spülte nun kurzerhand mehr als 140 Millionen Liter weg. Begründung: Die Kunden erwarten Sauberkeit.

AP

Portland - Die Übeltäter hatten ihre Skateboards dabei und waren offenbar guter Laune. Überwachungsbilder eines Trinkwasser-Reservoirs in Portland im US-Bundesstaat Oregon zeigen, wie drei junge Männer in der Nacht auf Mittwoch an einem Wasserbecken des Reservoirs herumlungern. Ein 19-Jähriger lässt es sich schließlich nicht nehmen, durch den Zaun zu urinieren. Sein Kumpel klettert anschließend über die Absperrung, ein Handy wird gezückt, Fotos werden geschossen.

Ein Dummejungenstreich, sollte man meinen. Aber die Behörden verstehen in diesem Fall überhaupt keinen Spaß. Zunächst verwies die Polizei die drei Teenager vom Gelände und nahm Ermittlungen auf - unter anderem wegen unerlaubten Betretens und öffentlichen Urinierens. Doch damit nicht genug.

Man habe das Reservoir Nummer 5 sofort von der Versorgung abgeschnitten und auf eine Verunreinigung prüfen lassen, teilte das "Portland Water Bureau" mit.

38 Millionen US-Gallonen Trinkwasser, umgerechnet etwa 143 Millionen Liter, sollen entsorgt und durch frisches Wasser aus dem Bull Run River ersetzt werden. "Unsere Kunden erwarten, dass ihr Wasser nicht absichtlich verschmutzt wird", sagte der Leiter der Behörde, David Shaff. Das gesundheitliche Risiko sei in diesem Fall zwar gering. Aber man werde kein absichtlich verunreinigtes Trinkwasser an die Bevölkerung verteilen. "Wir werden unsere Kunden weiter mit sicherem, sauberem und kaltem Wasser aus dem Bull Run versorgen."

Das betroffene Mount Tabor Reservoir hat nach eigenen Angeben insgesamt eine Kapazität von 220 Millionen Gallonen Wasser, verteilt auf mehrere Becken. Der jetzige Zwischenfall ist nicht der erste dieser Art: Medienberichten zufolge ließ sich schon vor drei Jahren ein Mann dazu hinreißen, in das Reservoir zu urinieren - auch damals wurden Millionen Liter Wasser weggespült.

hut/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.