Tschechien Tote und Verletzte bei Hotelbrand in Prag

Ein Brand in einem Prager Hotel hat Dutzende Touristen überrascht. Zwei Menschen starben, etliche wurden verletzt. Für die Feuerwehrleute ist es ein komplizierter Einsatz - auch unter ihnen gab es Verletzte.

Feuerwehr vor dem Hotel in Prag
DPA

Feuerwehr vor dem Hotel in Prag


Bei einem Hotelbrand in der tschechischen Hauptstadt Prag hat es mindestens zwei Tote und Dutzende Verletzte gegeben.

Zwei Menschen seien noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte am Samstag gestorben, sagte der Sprecher des Rettungsdienstes am Abend. Neun Personen seien ins Krankenhaus gebracht worden, darunter seien zwei in kritischem Zustand. Rund 30 Hotelgäste seien vor Ort untersucht und ambulant mit Sauerstoff versorgt worden. Unbestätigten Angaben zufolge wurden rund 40 Menschen verletzt.

Die Feuerwehr rief einen Großalarm aus und zog alle verfügbaren Helfer am Einsatzort zusammen. Zwei Drehleitern wurden an der Fassade eingesetzt. Der Brand konnte gelöscht werden, doch das Innere des historischen Gebäudes war am Abend noch stark verraucht. Retter durchkämmten im Dunkeln das Hotel. Die Feuerwehr sprach von einem schwierigen Einsatz in den verwinkelten Fluren. Zwei Feuerwehrleute wurden verletzt, als sie im Dunkeln stürzten.

Der Brand soll nach ersten Informationen auf einem der Hotelflure ausgebrochen sein. Die genaue Ursache war noch nicht bekannt. Der Rauch soll sich dann über die Klimaanlage über alle Stockwerke ausgebreitet haben. Das Hotel befindet sich wenige Meter vom Moldauufer entfernt im Stadtteil Prager Neustadt.

Jedes Jahr besuchen mehr als sieben Millionen Touristen die Metropole, um Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke zu besuchen.

kry/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.