Rekord Mann lässt Stein 51 Mal übers Wasser springen

Reif fürs Guinness-Buch der Rekorde: Volle 51 Mal schaffte es ein US-Amerikaner, einen Stein über die Wasseroberfläche hüpfen zu lassen - und hängte damit den ehemaligen Rekordhalter gnadenlos ab.


Franklin – Er heißt Russell Byars, ist 43 Jahre alt und sieht nicht eben sportlich aus. Dennoch ist der korpulente Mann aus Venango County im US-Bundesstaat Pennsylvania Rekord-Inhaber: Er ließ einen Stein satte 51 Mal übers Wasser hüpfen und darf sich von nun an als Meister seiner Klasse betrachten. Der Rekord sei inzwischen vom Guinness-Buch anerkannt, schreibt die "Pittsburgh Post-Gazette". Experten hätten einen Film analysiert, der den Wurf vom 19. Juli zeigt.

Byars schätzt, dass der Stein eine Strecke von gut 75 Metern zurücklegte. Doch über Tricks oder gar Wurftechniken wollte der Rekord-Inhaber offenbar lieber schweigen. Nach seinem Erfolgsgeheimnis gefragt, sagte er der "Pittsburgh Post-Gazette": "Wissen Sie was, ich habe keine Ahnung."

Der alte Rekord aus dem Jahr 2002 lag bei lediglich 40 Sprüngen und wurde ebenfalls in Pennsylvania aufgestellt. Der ehemalige Champion, Kurt Steiner aus Emporium im Cameron County, kommentierte den Erfolg seines Konkurrenten gelassen: "Es war nur eine Frage der Zeit", sagte er der Zeitung.

ala/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.