Rottach-Egern Ehepaar stört sich an Bäckereigeruch und schaltet Anwalt ein

Viele lieben den Geruch von frischen Brötchen - ein Ehepaar in Bayern nicht. Es fürchtet gesundheitliche Probleme und hat einen Anwalt eingeschaltet. Dabei waren die beiden erst kürzlich in die Nähe der Bäckerei gezogen.

Bäckerei (Symbolbild)
DPA

Bäckerei (Symbolbild)


Rund um Bäckereien duftet es morgens nach frischen Brötchen, Brot und Gebäck. So ist es auch bei der Bäckerei Tremmel in Rottach-Egern am Tegernsee. Den Familienbetrieb gibt es seit 90 Jahren, 65 davon am selben Standort. Doch ein neuzugezogenes Ehepaar findet die Gerüche alles andere als angenehm - und hat einen Anwalt eingeschaltet. Das berichtete zuerst der Münchner Merkur.

Die Abluft aus der Bäckerei würde ungefiltert ins Freie geblasen und sich dort unter dem Dachvorsprung der Wohnung des Ehepaares sammeln. Abhängig von den verarbeiteten Materialien könne es zu üblen Gerüchen kommen. "Es handelt sich hier um ältere Herrschaften, denen die Sache auch gesundheitliche Probleme bereitet", sagte der Anwalt des Paares dem "Merkur". Er schickte einen Brief und forderte die Bäckerei zum Handeln auf.

Deren Chefin Evi Tremmel ist empört: "Da stellt's mir ja alles auf! Der Geruch von frischem Brot und Hefeteig soll stinken? Das ist ja unglaublich", sagte sie der Zeitung. Noch nie habe sie Klagen wegen irgendeiner Geruchsbelästigung gehabt.

Im Internet solidarisierten sich viele Nutzer mit der Bäckerei und kritisierten das Ehepaar. Das fühlt sich nun wiederum selbst angegriffen. "Die Eheleute leiden massiv unter dieser Stimmungsmache und den Anfeindungen unsachlicher Art", sagte ihr Anwalt.

Die Bäckerei soll entweder einen höher aufragenden Schornstein oder Abluftventilatoren einbauen. Tremmel will aber vorerst nichts unternehmen. Die Angelegenheit wird also wohl beim Landratsamt landen, das sich mit der Beschwerde befassen soll.

ehh



insgesamt 90 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
power.piefke 01.09.2017
1. Satire?
das kann nur Satire sein.... auf was für Ideen manche Leute kommen.
Tharsonius 02.09.2017
2. Tja
Augen auf beim Häuserkauf. Dann soll das Ehepaar sich mal nicht so anstellen oder woanders hinziehen. -.-
tiger56 02.09.2017
3. Ohne Worte
anstelle zum Anwalt, wäre hier ein Arzt die bessere Wahl gewesen. Ein gesunder Mensch der eine Wohnung neben einer Bäckerei anmietet, weiß welche Düfte ihn erwarten könnten.
Bueckstueck 02.09.2017
4. Zwiespalt
Sicherlich sollte man als frisch Zugezogene kleine Brötchen backen mit Beschwerden. Man hätte das vorher wissen können. Andererseits stimmt es aber schon, dass das was an Abluft aus einer Backstube kommt, nicht dem entspricht wie eine Auslage im Ladenlokal duftet. Es ist nicht unangemessen anzunehmen, dass solche Abluft von Anfang an durch einen entsprechenden Kanal übers Dach hinausgeführt wird statt einfach nur so aus einem Loch in der Wand (oder wie auch immer) hinausgeblasen zu werden. Hätte man sich da nicht irgendwie nachbarschaftlich einigen können statt auf der einen Seite auf stur und auf der anderen den Anwalt einzuschalten?
victoria101 02.09.2017
5. Omg
Dann wären die da wohl besser nicht hingezogen.,,
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.