Schleswig-Holstein: Polizei nimmt Bewaffneten in Schule fest

In einer Gesamtschule im schleswig-holsteinischen Heide hat die Polizei einen bewaffneten Jugendlichen festgenommen. Der 17-jährige Brötchenverkäufer trug eine Schreckschusspistole bei sich. Die Suche nach einem angeblichen Komplizen blieb erfolglos.

Heide - Ein 17-Jähriger Ex-Schüler einer Gesamtschule im Kreis Dithmarschen hat Mitglieder einer Theater- und Musikgruppe bedroht. Wie ein Polizeisprecher SPIEGEL ONLINE sagte, sei gegen 15.30 Uhr ein Notruf eingegangen. Mehrere Beamte hätten sich daraufhin in die Schule begeben und den Jugendlichen überwältigt. Der Polizei zufolge war er mit einer Schreckschusspistole bewaffnet. Verletzt wurde niemand.

Im Polizeigewahrsam sagte der Festgenommene, nicht er habe die Schüler bedroht, sondern ein maskierter Mann, der sich noch in der Schule befinde. Mehrere Dutzend Einsatzkräfte durchsuchten das Gebäude, wurden aber nicht fündig. Laut Polizei wollte der 17-Jährige offenbar von sich und seiner Tat ablenken.

Die Lage sei unter Kontrolle, so der Polizeisprecher. Es liege keine Geiselnahme vor. Zum Tatzeitpunkt war der Unterricht in der Schule bereits beendet. Nur die Theaterleute und Musikgruppenmitglieder waren noch in dem Haus.

Wie die Schulleitung später mitteilte, hatte der Jugendliche gegen 15.15 Uhr mehrere Schüler in einem Computerraum bedroht. Er zeigte den Schülern seine Waffe und forderte drei Jungs auf, sich in eine Ecke zu stellen. Ein Mädchen habe sich auf einen Stuhl setzen müssen. Die anderen seien aus dem Raum geschickt worden. Bei Befragungen der Schüler sei herausgekommen, dass es sich um eine Beziehungstat gehandelt haben könnte.

Der 17-Jährige soll an der Schule Brötchen verkauft haben. Er machte im vergangenen Jahr seinen Hauptschulabschluss.

ala/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Schulen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback