Tier macht Sachen 50 Seehunde attackieren Fischer


Ob sie in dem Angler auch einen Konkurrenten um Nahrung sahen? An einem Strand in Schottland haben Dutzende Seehunde einen Fischer angegriffen.

Der Mann versuchte laut britischer Küstenwache, sich vor der aggressiven Kolonie mit Jungtieren zu retten, indem er auf eine Klippe kletterte. Dort blieb er jedoch stecken und setzte per Handy einen Notruf ab.

Einsatzkräfte konnten den Mann schließlich per Rettungsboot vor den insgesamt etwa 50 Seehunden in Sicherheit bringen. Er erlitt bei dem Vorfall am Freitag nahe der Ortschaft Eyemouth eine Unterkühlung.

Jonathan Mustard von der Küstenwache warnte Strandbesucher davor, sich den Seehundkolonien zu nähern. Die Tiere könnten aggressiv reagieren, wenn sie ihre Jungen beschützen wollen.

apr/AP



Diskutieren Sie mit!
0 Leserkommentare

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.