Schweden Schnellzug heißt "Trainy McTrainface"

"Boaty McBoatface" ging der britischen Regierung als Name für ein Forschungsschiff zu weit. Eine schwedische Bahngesellschaft hat nach einer Abstimmung nun einen Schnellzug auffallend ähnlich benannt.

MTR-Express (Archiv)
MTR Express/ Splash

MTR-Express (Archiv)


Über den Namen für ein britisches Forschungsschiff hatte es 2016 heftigen Streit gegeben. Als ein Ex-BBC-Moderator "RRS Boaty McBoatface" vorschlug und sich diese Variante auch noch bei einer Online-Abstimmung durchsetzte, reagierte der zuständige Natural Environment Research Council (Nerc) humorlos. Der Name sei der Sache nicht angemessen, hieß es. Der damalige Wissenschaftsminister Jo Johnson setzte den Taufnamen "Sir David Attenborough" durch.

In Schweden beobachtete man die Diskussion offenbar mit großer Freude. Denn rund ein Jahr später ist in Göteborg nun ein Schnellzug auf den Namen "Trainy McTrainface" getauft worden. "Wir haben auf das Votum der Bevölkerung gehört", sagte Peder Osterkamp von der schwedischen Bahngesellschaft MTR Express laut Mitteilung über den Zug. Er soll nun zwischen Göteborg und der Hauptstadt Stockholm rollen.

Zur Taufe hatte der Zug auch ein echtes Trainface: Zwei Glubschaugen wurden auf der Scheibe des Führerstands aufgeklebt. Zusammen mit der schwedischen Zeitung "Metro" hatte MTR die Leser um Vorschläge für Namen für den Zug gebeten - und "Trainy McTrainface" hatte laut Osterkamp gewonnen. "Damit hatten wir nicht gerechnet. Als das erste Mal 'Trainy McTrainface' genannt wurde, wussten wir gar nicht, worauf es anspielte", sagte Osterkamp. "Erst als wir von 'Boaty McBoatface' hörten, wussten wir, dass es groß werden könnte."

apr

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.