S.P.O.N. - Helden der Gegenwart In Hamburg sagt man Tschüs!

Fast zweieinhalb Jahre lang jede Woche ein "Held der Gegenwart" - nun ist Schluss: Silke Burmester verabschiedet sich mit einem Dankeschön und ihren persönlichen Top Ten.

Eine Kolumne von Silke Burmester


Die verehrten Leserinnen und Leser meiner Kolumne kennen mich als Freundin des offenen Wortes. Manche finden genau das an mir schlimm, andere schätzen es. Ich kann mit beidem sehr gut leben, empfinde das eine aber natürlich als deutlich entzückender als das andere. Dieser Offenheit entsprechend ist es mir ein Anliegen, nicht einfach wortlos zu verschwinden, sondern mich in aller Form zu verabschieden, denn mit dieser Ausgabe werde ich die "Helden der Gegenwart" beenden.

Die Redaktion von SPIEGEL ONLINE hat diese Kolumne mit sehr viel Anteilnahme begleitet und sie Woche für Woche durch mitunter grandiose Überschriften gekrönt.

Mit den Top Ten der Headlines und großem Dank an die Redaktion, vor allem aber an die Leserinnen und Leser, die mit großer Leidenschaft und Engagement auf die "Helden" eingegangen sind, verabschiede ich mich und sage in Hamburger Manier: "Tschüs!"

Top Ten der schönsten Überschriften

1. Wir werden doch alle mal undicht

2. Auslaufmodell Adel

3. Im Unterholz des Hipsters

4. Entrümpeln lernen mit Dr. Döpfner

5. Aus für den schönen Landarzt

6. Wer will schon neben dem Tod wohnen?

7. Sex hat ja auch Vorteile

8. Die Bahn bremst auf Schweinen

9. Her mit dem Herrensaft

10. Ich hatte eine Farm in der Uckermark

Mehr zum Thema
Newsletter
Alle Kolumnisten


insgesamt 74 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
noalk 29.03.2014
1. Danke!
Ich werde Ihre Kolumne vermissen, sowohl der Inhalte als auch der Sprachqualität wegen. SPON hat ein Highlight weniger. Alles Gute!
b.santelmann 29.03.2014
2. Schade
Ihre Artikel haben mir (fast) immer Freude bereitet . Weiterhin viel Erfolg !!
professorhiggins 29.03.2014
3. Sehr
schade.
christian simons 29.03.2014
4.
Zitat von sysopDPAFast zweieinhalb Jahre lang jede Woche ein "Held der Gegenwart" - nun ist Schluss: Silke Burmester verabschiedet sich mit einem Dankeschön und ihren persönlichen Top Ten. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/silke-burmester-und-ihre-top-ten-headlines-a-960101.html
Danke Frau Burmester. Mein persönlicher Favorit in den zweieinhalb Jahren war die Kolumne, in der Sie Günter Grass und seine "letzte Tinte" aufs Korn genommen haben. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/silke-burmester-deutscher-dichter-a-826261.html Aber mein Abschiedsschmerz wäre nur von kurzer Dauer, wenn SPON sich dazu entschließen könnte der famosen "Dschungelkönigin" Anja Rützel die nun vakante Samstags-Kolumne zu überlassen....
J.M.Mierscheid 29.03.2014
5.
Sehr schade. Nicht nur in Hamburg sacht man Tschüss! Hau rein!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.