Jahreswechsel: Hallo 2013!

Frohes Neues! Deutschland feiert den Jahreswechsel, allein am Brandenburger Tor sind Hunderttausende zusammengekommen. Es war eine der größten Silvesterpartys weltweit - mit 6000 Raketen und elf Minuten Feuerwerk.

Silvester: So feiert die Welt das neue Jahr Fotos
REUTERS

Berlin - Endlich durfte auch Deutschland feiern. Nach Australien, Japan, Russland und Co. hieß es auch hier: Frohes Neues!

In Berlin versammelten sich Hunderttausende auf der Straße des 17. Juni und am Brandenburger Tor. Gegen 23 Uhr war die Partymeile so voll, dass alle Zugänge geschlossen wurden. Das Open-Air-Event "Welcome 2013" gehört nach Angaben des Veranstalters zu den weltweit größten Partys am Silvesterabend. Der Veranstalter sprach von einer Million Besucher. Um Mitternacht wurden innerhalb von elf Minuten 6000 Raketen in die Luft geschossen.

Die zentrale Bühne befand sich direkt am Brandenburger Tor, dahinter gab es auf der zwei Kilometer langen Straße weitere Bühnen - für Auftritte von der schwedischen Grand-Prix-Gewinnerin Loreen, den Pet Shop Boys, Jürgen Drews, Kate Ryan und Glasperlenspiel. Das ZDF übetrug live, moderiert wurde die Feier von Mirjam Weichselbraun, Joachim "Joko" Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.

Als erstes Land hatte Samoa ins neue Jahr gefeiert: um 11 Uhr deutscher Zeit und bei 25 Grad Celsius. In Australien drückte Kylie Minogue um 14 Uhr deutscher Zeit den Startknopf für das Feuerwerk an der weltbekannten, am Hafen gelegenen Oper. Zwei Stunden zuvor wurde in Neuseeland gefeiert, ein 18-stündiges Musikfestival in der Innenstadt war eine der größten Attraktionen (für die weltweiten Silvesterfeiern - siehe Fotostrecke).

Eine Stunde nach den Deutschen jubelten die Menschen in Großbritannien. Unter anderem in Brasilien, Kuba und den USA stehen die Silvester-Feiern dann noch aus. Das Schlusslicht bildet Hawaii. Hier lesen Sie, um wie viel Uhr deutscher Zeit wo in der Welt Neujahr gefeiert wird.

aar/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
ehf 01.01.2013
What the fuck is "the brandenburger tor"?
2. 6000 Raketen...
ehf 01.01.2013
.. und kein bisschen sexy.. :(
3. To Sysop
Jay's 01.01.2013
Happy new Year from the US :)
4. 11 Minuten?
Methusalixchen 01.01.2013
Hier in unserem Vorortdörfchen von Coburg, Beiersdorf, ist nach 45 Minuten noch lang noch nicht Schluß. Zum Leidwesen unserer beiden Katzen.
5. Gut, ich gebe zu
washingtonsstamp 01.01.2013
ich bin ein einsamer Kerl, der erkrankt in seiner Neuköllner Wohnung nur die letzte halbe Stunde dieser Show erblicken musste. Mag Gram und Hass aus mir sprechen, aber mir kamen diese Minuten elendig lang und unerträglich vor. Was waren das für Leute? Die in dem Federkostüm, hat die sich nicht kürzlich umgebracht? Und dieser Ballermann-Typus. Wo war denn Ole ohne Kohle, wenn schon dieser Kornfeld-König darf? Das alles unter dem Brandenburger Tor. Im Riesenrad prangt derweil der Schriftzug Rue Parisian. Das einzige, was mich daran wirklich erheitert, ist Hitlers verzweifeltes Gesicht in der Hölle. Dort läuft nämlich immer ZDF. Prost und lasst Euch das Jahr nicht schlechtmachen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Silvester
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 16 Kommentare
  • Zur Startseite